XXXIII. Jgg. KW: 00/00.2021 mit dem SPIEGELPORTAL kommunal, regional, international und der ältesten Zeitung BRAUNAUS dem Braunauer Lokalspiegel GRATIS UNABHÄNGIG Telefon: +43/ 66 0 /83 89 73 5 100% ONLINERADIO FRIk
                                                                                XXXIII. Jgg. KW: 00/00.2021 mit dem SPIEGELPORTAL kommunal, regional, international                                                                                                                                                    und der ältesten Zeitung BRAUNAUS dem Braunauer Lokalspiegel GRATIS UNABHÄNGIGTelefon: +43/ 66 0 /83 89 73 5  100% ONLINERADIO FRIk                                                                        

FRIk-Dokus, Podcasts und Musik

WIE EINE STAATSMACHT ZUM TÄTER, JA SOGAR ZUM MÖRDER WERDEN KANN...

EINLEITUNG, MUSIK UND DIE ERSTEN BEISPIELFÄLLE:Eva Faschaunerin, Sophie und Hans Scholl sowie der Widerstandsgruppe „Die weiße Rose“ (Kriegsrecht), Nancy de Priest (Christopher Ochoa und Richard Danziger sowie Achim Marino), Justizopfer als Ankläger „Die Vereinigten Staaten und die Todesstrafe“, Aus der Sicht des „Henkers“, Johann Phlipp Palm (Kriegsrecht)


Chirbit öffnen

ÖSTERREICH-BAYERN-RADIOSENDER: „Der Rudi“ von Hans Söllner (erinnert an den Fall des ---Mordes an George Floyd , der Text scheint erfunden zu sein, aber das weiß man beim HAUNS nie...


Chirbit öffnen

Chirbit öffnen

ÖSTERREICH-BAYERN RADIOSENDER: Der Fall Sophie und Hans Scholl sowie den Mitgliedern der Widerstandsgruppe „Die weiße Rose“, anno domini 1942 - 1944, nach damaligen Kriegsrecht

Der Fall Christopher Ochoa, Richard Danziger, Achim Marino UND DIE VERBINDUNG ZUM MORD AN NANCY DE PRIEST: Anno domini 1988 - 2002 - ein ungestraftes „Spiel“ mit der Todesstrafe


Chirbit öffnen

ZITAT EINES BERUFSKOLLEGEN VOM DEUTSCHEN NACHRICHTENMAGAZIN „DER SPIEGEL“ (Dr. Mag. jur.):

„Es ist unglaublich, wie oft die Justiz sich nach dem Motto  'Shit happens' vertut...“

Die Vereinigten Staaten und die Todesstrafe


Chirbit öffnen

DER FALL JOHANN PHILIPP PALM UND SEINE HINRICHTUNG IN BRAUNAU, anno domini 1806, Ausnahmefall KRIEGSRECHT: Der erste Märtyrer der Pressefreheit


Chirbit öffnen

Bezahlte Einschaltungen/PR

Bezahlte Einschaltung

ZUGRIFFSZÄHLER / AUFRUFE

ZU DEN MUSIKICHTUNGEN, DOKUS, PR UND TIPPS

TIPPS:

 

Für eine gute und betriebsbereite Soundqualität in Stereo verwendet bitte externe Lautsprecher beziehungsweise Kopfhörer oder Headsets (sind im Fachhandel um zirka 25,00 EUR schon zu haben). Kopfhörer haben den Vorteil, dass kein zweiter oder dritter  durch den Sound gestört wird - 

 

Option Lesen und Musik hören:

 

Einen längeren Soundbeitrag wählen (Beispiel: „Relaxing Chillout von Markus Pitzer“), etwa länger als 30 Minuten. Das Onlineradio ganz oben 3. Strich von rechts auf die Taskleiste legen und dann die Internetzeitung des LISTENPORTALS (BUB) zusätzlich öffnen und dort  gewünschte Lesebeiträge wählen. Dies gilt aber nicht für zwei Lesebeiträge zur gleichen Zeit in beiden Portalen!

                                That`s it, have fun! 

Podcasts und Dokus:

DOKUS

Cäsarenwahn versus Redaktionsgeheimnis

Der Fall des Nürnberger Verlegers Johann Philipp Palm

Anno domini 1806, hingerichtet von Napoleons Schergen in Braunau am Inn

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright:kreativMedia ARGE